Wir rufen Bio-Landwirt*innen, -Gärtner*innen, -Imker*innen und -Winzer*innen auf, sich mit ihrer Stimme für mehr Klimaschutz stark zu machen.

Wir Öko-Bäuerinnen und -Bauern fordern wirksame Maßnahmen zum Schutz des bedrohten Weltklimas! Auch wir wollen unseren Beitrag zum Klimaschutz leisten und Verantwortung übernehmen. Deshalb fordern wir die Bundesregierung auf, jetzt die politischen Weichen für eine klimafreundliche Landwirtschaft zu stellen!

Wir müssen was tun, ein Weiter-so ist keine Option! Die Schülerinnen und Schüler, die freitags für Ihre Zukunft und die unserer Erde auf die Straße gehen, treten dafür ein, dass unsere Wirtschaftspolitik zu einer Klimapolitik wird. Bereits heute setzen wir Bio-Bäuerinnen und- Bauern uns auf den Höfen fürs Klima ein – und wollen dabei noch besser werden. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir uns solidarisieren!

Demeter-Landwirt Jakob Schererz hat gemeinsam mit dem Bio-Verband Demeter Farmers for Future gestartet.

  • Zum Initiator

    Jakob Schererz ist 33 Jahre alt und lebt mit seiner Partnerin und zwei Kindern auf dem Bauckhof Stütensen in der Heide. Dort arbeitet der Demeter-Landwirt mit erwachsenen Menschen mit Assistenzbedarf. Der bekennende Kompostliebhaber ist aufgewachsen in Dortmund und hat, nachdem er die Freie Ausbildung für biodynamische Landwirte absolviert hat, an der Uni in Witzenhausen „Ökologische Landwirtschaft” studiert.

Unsere Forderungen sind nicht ganz neu – Bäuerinnen und Bauern haben sich bereits seit einigen Jahren für entschiedenere Schritte beim Klimaschutz eingesetzt:

Trotzdem ist die Einhaltung der Klimaziele noch nicht gesichert, die Bundesregierung bleibt zögerlich bei der Umsetzung dringender Schritte. Deshalb schließen wir uns zusammen, unterstützen die #Fridaysforfuture, wenden uns an Politiker*innen und gehen an die Öffentlichkeit.

Neuigkeiten

Kontakt